Eine Versuchung seines Gleichen

Es gibt in der Geschichte des Autos immer wieder welche, die herausstechen und den Menschen im Gedächtnis bleiben, so wie der Mercedes Benz 190SL. Mercedes hat in seiner langen Geschichte des Bauens von Automobilen viele bekannte und berühmte Autos gebaut. Im Motorsport die Silberpfeile, den 300SL Flügeltürer oder den Wagen mit dem die Film Persönlichkeiten durch Monaco fuhren.

Zu diesen Autos gehört auch der Mercedes Benz 190SL. Dieser Wagen, der von 1955 bis 1963 gebaut wurde, hatte einen hohen Beliebtheitsgrad und war mit seinen 105 PS für seine Zeit gut bestückt. Auch im Inneren war dieses Auto von Feinsten, mit dem Radio von Becker, den Sitzen aus Leder und den ganzen anderen Kleinigkeiten.

Vereinigte Staaten von Amerika waren Auschlaggeber

Doch der eigentliche Grund, warum dieses Auto gebaut worden ist, liegt auf der anderen Seite des großen Teiches, in den USA. Nach dem Krieg waren Konsumgüter aus Deutschland sehr beliebt und immer mehr Amerika wünschten sich von den deutschen Autobauern, hochwertige Sportwagen. Da man bei Mercedes schon lange den Wunsch hegte auf dem US Markt stärker vertreten zu sein, entwickelte man kurze Hand den 190SL, der bei seiner Vorstellung in den USA wie eine Bombe einschlug.

Es dauerte nicht lange, da hatte dann auch die Filmwelt diese Auto für sich entdeckt und tauchte ab da, regelmäßig in Hollywood Filmen auf. Aber wie auf dem europäischem Markt, so war er auch in den USA, bei den Frauen sehr beliebt. Nicht nur wegen seiner Größe und dem Komfort des Wagens, sondern eher wegen seiner Eleganz, die dieses Auto ausstrahlte. Der Mercedes Benz 190SL war also nicht nur hier ein voller Erfolg, sondern auch in Übersee, was diesem Konzept voll und ganz recht gab. Das spricht auch dafür, das viele von diesen Autos die heute nicht mehr fahren und doch auf dem Markt sind, aus den USA wieder nach Europa zurück kommen und dann hier in liebevollen Händen, ihren beschaulichen und gepflegten Lebensabend verbringen dürfen.

Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)

Wichtig für das Alter vorsorgen

Es gibt verschiedene Gründe, warum man zum Pflegefall bereits vor dem Rentenalter werden kann. Verschiedenste Unfälle sind ein Beispiel dafür.

Ist man für diesen dann selber Schuld, trägt dies oftmals keine Versicherung, außer man hat sich speziell dafür abgesichert. Man sollte sich also bereits so früh wie möglich darum kümmern, dass man eine Pflegeversicherung für sich und seine Familie abschließt. Auf diese Weise ist auch die eigene Familie abgesichert, wenn es mal soweit kommt, dass man zum Pflegefall bereits vor dem Rentenalter wird. Denn entweder man wird dann zu Hause gepflegt, oder aber in einem Heim. Beides wirft für die Angehörigen sehr viele Mehrkosten auf. Beispielsweise muss das Haus, oder die Wohnung behindertengerecht umgestaltet werden.

Pflegeversicherung & BU

Dies ist jedoch nur mit dem richtigen Budget machbar. Bei einer Pflegeversicherung gibt es zwei verschiedene Modelle, wie man die Beiträge zahlen möchte. Zum einen gibt es die starren Beiträge, die sich bis zum Rentenalter nicht verändern, oder aber man beginnt mit höheren Beiträgen, die dann mit dem Alter sinken. Dies ist gerade dann sehr gut, wenn man davon ausgeht, dass sich die eigenen Lebenskosten mit den erreichen eines höheren Alters erhöhen.

Die Pflegeversicherung zahlt ab dem Tag, wo attestiert wird, dass der Mensch nicht mehr arbeitsfähig und alleine lebensfähig ist. Je nach Versicherung, muss dies ein Vertrauensarzt der Gesellschaft tun. In jedem Falle ist eine solche Versicherung sehr gut, da die Kosten sich auch in den nächsten Jahren immer höher gestalten dürften und man die eigene Familie sicherlich nicht in ein Dilemma stoßen möchte.

Private Altersvorosorge Infos gibt es hier: http://www.berufsunfaehigkeitsversicherung-test.eu/bu-sinnvoll/mit-basisrente-kombinieren

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Nicht nur chic sondern praktisch, die Küche.

Wenn man vor einer Küchenplanung steht, dann sollte man nicht nur darauf achten, dass sie gut aussieht und modern ist, sondern auch an das Praktische in ihr. Das bedeutet, dass gewisse Küchengeräte beieinander sein sollten, genauso wie andere weniger. Der Kühlschrank sollte nach Möglichkeit nicht direkt am Herd stehen, auf diese Weise kann man Strom sparen. Natürlich muss man sich in der eigenen Küche auch wohl fühlen, aber auch die Arbeitswege sollten klein sein. So sollte neben dem Herd, eine Ablagemöglichkeit gegeben sein. Diese kann man dann dazu nutzen um Gewürze, Kochlöffel, oder ähnliches dort abzulegen. So muss man nicht mehr weit laufen, um sich das ein oder andere Teil heranzuholen. Auch bereits vorbereitete Zutaten können hier zwischengelagert werden. Um auch am Morgen schon eine rechte Freude an der neuen Küche zu haben, sollte man darauf achten, dass man beispielsweise die Kaffeemaschine, oder den Wasserkocher unter einen Schrank stellt, in dem wiederum die Kaffee bzw, Teesachen gelagert werden.

Hier können auch Tassen und Brettchen aufbewahrt werden, so kann man am Morgen schnell sein Frühstück herrichten. Ist der Herd sehr nah an der Spüle, kann man dort die heißen Töpfe abstellen und gegebenenfalls auch einweichen. Direkt dabei kann sich auch der Geschirrspüler befinden, so dass man hier kleine Töpfe, oder andere Kochutensilien sofort loswerden kann. Dies ist beispielsweise für offene Küchen sehr gut, da man sonst immer das Chaos des letzten Kochdurchgangs vor Augen hat. Die Farbe kann man sich ja immer noch nach den eigenen Kriterien aussuchen, man sollte lediglich beachten, dass die Küche in erster Linie funktional sein sollte.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)